STEPHAN ULLRICH

Aktuelle Projekte

JAMES JOYCE ULYSSES

 

Ulysses gilt als der bedeutendste Roman des irischen Schriftstellers James Joyce und als richtungsweisend für den modernen Roman.

 

Joyce beschreibt im Ulysses in 18 Episoden einen Tag, den 16. Juni 1904, im Leben des Leopold Bloom, seines Zeichens Anzeigenakquisiteur bei einer Dubliner Tageszeitung. In Anlehnung an Homers Irrfahrten des Odysseus lässt er den Leser an den Irr-Gängen seines Protagonisten durch Dublin teilhaben.

Das vollständige Werk erschien erstmals 1922, in deutscher Sprache 1927.

 

Termine:

ETA-Hoffmann-Theater Bamberg 2020/21 TREFFBAR:

 

I: Telemachos - 27. Oktober und 10. November 2020

 

II: Nestor/Proteus - 18. November und 24. November 2020

 

III: Kalypso - 08. Dezember und 22. Dezember 2020

 

IV: Lotophagen- Januar 2021

 

V: Äolus/Nausikaa - März 2021

 

VI: Sirenen - April 2021

 

VII: Circe - Mai 2021

 

https://theater.bamberg.de/spielplan/stuecke/ulysses/

 

Der Kirschgarten

Anton Pawlowitsch Tschechow

 

ETA Hoffmann Theater Bamberg

www.theater.bamberg.de

 

Regie: S. Broll-Pape

Musikalische Leitung: Bettina Ostermeier

Bühne und Kostüme: Trixy Royeck

Dramaturgie: Victoria Weich

Fotos: Martin Kaufhold

 

Rolle: Gajew

 

Premiere: 09. Oktober 2020 Grosse Bühne

 

UNGELESENE MEISTERWERKE DER WELTLITERATUR Heinrich von Kleist: Das Erdbeben in Chili 1806

Lesung für die Literarische Gesellschaft Bochum

ab 15.06.2020 zu hören auf:

Mediathek www.literarische-gesellschaft-bochum.de

 

Inhalt:

Der Hauslehrer Jeronimo verliebt sich in seine Schülerin Josephe. Sie erwidert seine Liebe. Die Warnungen des Vaters beachten die beiden nicht, Jeronimo wird daraufhin entlassen und die Tochter in ein Kloster gesteckt. Obwohl Jeronimo ohne Beschäftigung und Einkommen ist, bricht er den Kontakt zu Josephe nicht ab und es kommt im Klostergarten zur körperlichen Vereinigung. Das hierbei gezeugte Kind wird am Fronleichnamsfest geboren. Josephe wird ins Gefängnis eingeliefert und auf Befehl des Erzbischofs der Prozess gemacht. Der Vizekönig wandelt die Verurteilung zum Feuertod in ein Todesurteil durch Enthaupten um. Auch Jeronimo wird ins Gefängnis gesteckt; in der „völligen Hoffnungslosigkeit seiner Lage“ beschließt er verzweifelt, am Hinrichtungstag der Geliebten sein Leben durch Erhängen zu beenden. Er wird jedoch durch ein Erdbeben überrascht.

Carl Hanser Verlag 1982 Hrsg. von Helmut Sembdner

 

Sprecher: Stephan Ullrich

 

Toningenieur: Peter Brandt/ Remote Recording Network GmbH

 

Idee: Prof. Dr. Ralph Köhnen RUB /Literarische Gesellschaft Bochum

 

Aufnahme Juni 2020

Text und Foto sind gemeinfrei.

© Stephan Ullrich 2020

 

 

FAUST 1in2

Johann Wolfgang Goethe

 

ETA Hoffmann Theater Bamberg

www.theater.bamberg.de

 

Regie: S: Broll-Pape

Musikalische Leitung: Daniel Klein

Video: Lea Heutelbeck

Bühne und Kostüme: Trixy Royeck

Dramaturgie: Remsi Al Khalisi

 

Rolle: FAUST

 

Premiere: 12.Oktober 2019 Grosse Bühne

 

 

 

UTOPIA -WAS FEHLT?

Ein Theaterabend mit Musik über die Sehnsucht nach einer besseren Welt

Uraufführung von Stefan Otteni/Remsi Al Khalisi

 

ETA Hoffmann Theater Bamberg

www.theater.bamberg.de

 

Regie: Stefan Otteni

Musikalische Leitung: Bärbel Schwarz

Bühne und Kostüme: Ayşe Özel

Dramaturgie: Remsi Al Khalisi

 

Rolle: Utopist

 

Premiere | Fr 27.04.18 | 20:00 Uhr | Grosse Bühne

 

DIE RÄUBER

Friedrich Schiller

 

ETA Hoffmann Theater Bamberg

www.theater.bamberg.de

 

Regie: Robert Teufel

Bühne und Kostüme: Friederike Meisel

Dramaturgie: Olivier Garofalo

Fotos: © Martin Kaufhold

 

Rolle: Graf Maximilian von Moor

 

Premiere 10.03.2018 19.30 Uhr Grosse Bühne

 

Portrait von Schiller: Ludovike Simanowiz im Jahr 1794

 

 

BRAND

Bettina Erasmy

 

ETA Hoffmann Theater Bamberg

www.theater.bamberg.de

 

Regie: Cilli Drechsel

Bühne und Kostüme: Christina Mrosek

Dramaturgie: Remsi Al Khalisi

Fotos: © Martin Kaufhold

 

Rolle: Fritz Schüller

 

Premiere 19.01.2018 20.00 Uhr Studio

 

" Stephan Ullrich lässt Fritz Schicht um Schicht zu einem so eigenartigen, auch eigensinnigen Charakter wachsen, dass aus dem schlichten Mann zuletzt ein ganzer Mensch wird. ...Der Theaterabend ist, textlich und darstellerisch klug beobachtend, bis an den wunden Kern von Menschen vorgedrungen; nur deren abgelegte Schalen aber bleiben schlussendlich übrig." (nachtkritik 19.01.2018)

 

"Welches Haus 'Brand' künftig auch inszenieren mag, es wird sich an der Bamberger Aufführung messen lassen müssen", schreibt Christoph Hägele vom Fränkischen Tag (22.01.18) und bescheinigt "ein zeitgschichtlich relevantes Thema, pointierte Dialoge und hervorragende Schauspieler". Die Aufführung glücke auch deswegen, weil sich Regisseurin Cilli Drexel und Dramaturg Al Khalisi im Vertrauen auf Schauspieler und Texte selbst zurücknähmen.

 

 

AM KÖNIGSWEG

Elfriede Jelinek

 

ETA Hoffmann Theater Bamberg

www.theater.bamberg.de

 

Regie: Daniel Kunze

Bühne und Kostüme: Adrian Ganea

Dramaturgie: Victoria Weich

 

Rolle: A

 

Premiere 24.11.2017 20.00 Uhr Studio

 

 

ENGEL IN AMERIKA

Tony Kushner

 

ETA Hoffmann Theater Bamberg

www.theater.bamberg.de

 

Regie: Sibylle Broll-Pape

Bühne und Kostüme: Trixy Royeck

Dramaturgie: Remsi Al Khalisi

Fotos: © Martin Kaufhold

 

Rolle: Roy Cohn

 

Premiere 06.10.2017

Eingeladen zu den Bayerischen Theatertagen Fürth

 

UNTERWERFUNG

Michel Houellebecq

 

ETA Hoffmann Theater Bamberg

www.theater.bamberg.de

 

Regie: Sibylle Broll-Pape

Bühne und Kostüme: Trixy Royeck

Video: Manuela Hartel

Dramaturgie: Remsi Al Khalisi

Fotos: © Martin Kaufhold

 

Rollen: Francois

Termine : Premiere | Fr 27.01.17 | 19:30 Uhr | Grosse Bühne

 

"Stephan Ullrich spielt den von der muslimischen Machtübernahme in Frankreich in seiner akademischen Ruhe und machohaften Selbstüberschätzung irritierten François in leichter, nie übertriebener Houellebecq-Manier. Er ist der Glücksfall des Abends,“ schreibt Bernd Noack in Theater heute über UNTERWERFUNG.

 

"Stephan Ullrich glänzt in der Rolle des Professors François." Rezensöhnchen

 

 

 

TV AKTUELL

 

ORF2 SA 6.2. 15:00 Das Traumhotel - Verliebt auf Mauritius

Deutschland / Österreich, 2004

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fenster schließen